Paul Stephenson – Girl With A Mirror

(Stockfisch Records)
Der in Frankreich lebende Brite nimmt die ständigen Fragen nach dem hübschen Mädchen auf dem Cover wohl gelassen. Nein, Stevenson kennt sie nicht einmal, passt sie auch noch so gut zur märchenhaften Welt des Titelsongs. Märchen zum Abtauchen für Erwachsene, ein bisschen Altersmilde und Weisheit ist dabei, dazu ist der kräftige Schluck aus der poetischen Naivitätspulle schwer zu überhören, wenn es um Schicksal, Verlust, Enttäuschung, oder das Älterwerden an sich geht. Quasi ein abgetönter Spiegel: so erschrickt der wohlmöglich betroffene Hörer nicht so arg, wenn er sich seiner selbst gewahr wird. Paul ist bekennender McCartney- und James Taylor Fan, hinzukommen Namen wie Sting, während seine helle klare Stimme an Al Stewart erinnert. Das passt wunderbar bei Stockfisch ins Konzept und so wurde zum dritten Mal Pauls Songs für eine Stockfisch-CD ein hübsches Folk-Kleidchen verpasst, an dem der ganze hauseigene Kreis von Topmusikern wie Ian Melrose, Don Rose und Manfred Leuchter mitgeschneidert hat. Nur diesmal ist es ein Hauch poppiger geraten. Übrigens zupft der Protagonist auch selbst eine absolut amtliche Steelstring. Obwohl die Scheibe völlig schnörkellos und homogen wie aus einem Guss wirkt steht in den Liner-Notes, dass die Songs und Geschichten von ‚Girl With A Mirror’ bis ‚Lost Out On Below’ aus einer Spanne von 20 Jahren stammen. Eine schöne Sammlung, denn die Songs sind allesamt kleine Juwelen, das muss man dem Songwriter lassen.

Jens Hausmann

Paul Stephenson bei Stockfisch

Vorgeschmack bei YouTube: Girl With A Mirror

Schreibe einen Kommentar